In der Hawaiianischen Kultur gibt es ein Verständnis von Gemeinschaft, das durch Ohana ausgedrückt wird. Wörtlich übersetzt bedeutet Ohana „Familie“, aber die tiefere Bedeutung reicht weiter als nur unsere Blutverbindungen, nämlich die Familie, die wir bewusst im Laufe unseres Lebens, um uns herum formen. Bei Nowhere beinhaltet unsere Ohana eine weite Spanne von Alter, Orientierungen, Kulturen, Sprachen und Fahigkeiten. Wir haben nur eine kurze Zeit gemeinsam, bevor wir uns wieder in alle Winde zerstreuen, über die ganze Welt. Doch in in dieser Zeit, sind wir eine Familie. Das Department für Inklusion arbeitet, um sicherzustellen, dass alle Sprachgruppen, Alters Demographien und Minderheiten in der Gemeinschaft, gehört, bedacht und unterstützt werden, in der Plaung und Ausführung des Events.

Nowhere Niños (Nowhere Kinder)

Wo, in dieses Bild von heißen Wüstentagen und bunt leuchenden Nächten, passen Kinder? Während Nowhere immernoch eine hauptsächlich erwachsene Atmosphäre birgt, respektieren und akzeptieren wir alle Stufen des Lebens. Wir heißen die Gelegenheit willkommen, einen positiven Eindruck bei diesen neuen Menschen zu hinterlassen, während sie sich noch ihr eigenes Verständnis von der Welt, die wir teilen, machen. Das Department für Inklusion unterstützt Familien vor und während des Events. Wir sprechen Sorgen an, bieten Rat und verbinden Eltern, die sich gegenseitig bei den Vorbereitungen helfen könnten. Wir bieten keinen Babysitter-Dienst, oder übernehmen Verantwortung für Personen unter 18; Diese Freude belibt den Eltern.Jedoch bieten wir Teilnehmern aller Altersklassen, die Möglichkeit, über ihren Bereich und ihre Grenzen hinauszuwachsen und mit der Gemeinschaft in Kontakt zu treten. Um mehr über Ohana house, den integrativen Ort für Events, Workshops und Treffen, herauszufinden, lies‘ hier weiter. Für Fragen zu Kindern bei Nowhere, schreib eine e-Mail an inclusion@goingnowhere.org,

oder besuche unsere FAQ-Seite hier:

Ohana House

Vor Ort leitet leitet das Department für Inklusion das Ohana House: Ein sicherer/nüchterner Ort, an dem alle Altersstufen und Fähigkeiten willkommen sind. Wir veranstalten täglich Gemeinschafts-inklusive Events, unter anderem kreative Aktionen und grundsätzlich einen Platz, an dem man sich ausruhen und Luft holen kann, wenn man einen Ort abseits des Tohuwabohus der boomenden Stadt sucht. Wir streben danach, zu jeder Zeit eine kinderfreundliche Atmosphäre zu bieten, weshalb wir jeden, der uns besucht, darum bitten, Rücksicht zu nehmen und sich selbst zu beherrschen.

Behinderungen bei Nowhere

Das Department bietet außerdem Unterstützung für Individuuen, die mit Einschränkungen leben und möglicherweise Bedürfnisse haben, die über die eines „typischen“ Teilnehmenden hinausgehen.

Radikale Einbeziehung

Eins soll gesagt sein: Eins unserer wichtigsten Grundgedanken ist auch die Selbstverantwortlichkeit und will wollen keinem Teilnehmenden diese Erfahrung verwehren. Wir kümmern uns darum, Nowhere zugänglicher und einladender zu gestalten, während wir jede Person darin bestärken, die Initiative zu ergreifen und sich selbst in die GEmeinschaft einzubringen. Inklusion beginnt mit Akzeptanz: Sich selbst, die Welt um uns herum, die vielen Momente, die unser Leben formen, und all die verschiedenen Arten, menschlich zu sein. Schlussendlich werden wir alle mit Hürden der einen ander anderen Art konfrontiert und es liegt an uns, über unsere Grenzen hinauszuwachsen, um als ein gleichwertiges Mittglied in unserer zusammengewürfelten Gemeinschaft zu stehen (oder sitzen). Falls du dir, nachdem du den Survival Guide gelesen hast, nicht sicher bist, ob du wegen deiner speziellen Bedürfnisse teilnehmen kannst, möchten wir dich daran erinnern, dass Nowhere ein jährliches Event ist. Wir möchten dich dazu ermuntern, mit uns in Kontakt zu bleiben, und mögliche Arrangements, die vielleicht in zukünftigen Jahren gemacht werden können, zu diskutieren. Denk dran, wir wachsen daran, Neues zu lernen! Fragen und Anregungen sind bei uns jederzeit willkommen. Wenn du etwas zu dem Thema beitragen möchtest, bring dich ein und schreib‘ uns eine e-Mail an inclusion@goingnowhere.org

Bring Dich ein!

Brennst du für eine Gemeinschaft in allen ihren Formen und Farben? Bist du interessiert daran, ein Event zu veranstalten, eine Geschichte zu teilen, oder dabei zu helfen, einen einladenen Platz vor Ort zu schaffen? Arbeite mit uns im Department für Inklusion! Für mehr Informationen, schreib uns eine e-Mail an inclusion@goingnowhere.org